Forex Tips & Daily Analysis

Friday, 8th Feb 2013ForexHint
Archive 
Economical News | Technical Analysis | Wild Card | Market Trend | Indicators

Euro fällt nach Draghi-Äußerungen.

Die gestrigen Äußerungen von EZB-Präsident Mario Draghi, nach denen die Wirtschaft im Euroraum zunächst schwach bleibt, schickten den Euro gegenüber seinen Hauptwährungsrivalen auf Talfahrt. Draghi rechnet lediglich mit einem langsamen Anziehen der Konjunktur. Der Goldpreis reagierte im Nachmittagshandel mit einer Abwertung um über $14 pro Feinunze. Im Hinblick auf heute ist die wichtigste Meldung voraussichtlich die US-Handelsbilanz, deren Veröffentlichung um 13:30 GMT ansteht. Ein Ergebnis unter den Erwartungen der Experten kann beim Dollar zu Kursverlusten führen, noch bevor die Märkte zum Wochenende hin schließen.

Economical News

USD

Der US-Dollar verzeichnete gestern Nachmittag Kursgewinne gegenüber einigen Währungsrivalen, die höhere Erträge abwerfen. Zuvor hatten die Äußerungen von EZB-Präsident Mario Draghi die Finanzmarktteilnehmer offensichtlich enttäuscht, so dass Anleger ihre Fonds wieder auf Safe-Haven-Anlagen verlagerten. USD/CHF machte im Anschluss an die Bekanntgabe des Sitzungsergebnisses des geldpolitischen Rates der EZB nahezu 60 Pips gut und markierte ein Tageshoch bei 0,9143. Gegen den Kanadischeh Dollar wertete die US-Währung um rund 26 Pips bis 0,9967 auf.

Heute dürfen Dollar-Anleger die Veröffentlichung der Zahlen zur US-Handelsbilanz um 13:30 GMT nicht aus den Augen verlieren. Erwartet wird ein Handelsdefizit in Höhe von -45,8 Mrd. USD, leicht über dem Vormonatsergebnis von -48,7 Mrd. USD. Sollte das tatsächliche Ergebnis über den Prognosen liegen, könnte sich der gestrige USD-Aufwärtstrend noch vor dem Wochenende fortsetzen.

EUR

Der Euro verzeichnete im gestrigen Nachmittagshandel gegenüber fast allen Hauptwährungsrivalen Kursverluste, nachdem EZB-Präsident Mario Draghi den Finanzmarktteilnehmern signalisierte, dass sich die Konjunkturerholung in der Eurozone langsamer vollziehe als gedacht. EUR/USD gab nach Draghis Äußerungen um über 140 Pips bis auf 1,3428 nach, konnte sich jedoch anschließend bis auf die Marke von 1,3450 erholen. Gegen das Britische Pfund wertete die Gemeinschaftswährung im Laufe des europäischen Handels um über 100 Pips bis auf tiefe 0,8554 ab.

Heute sollten Eurohändler jegliche Meldungen vom Euro-Krisen-Gipfel, die Hinweise auf die Wachstumsaussichten der Wirtschaft in der Eurozone geben, gut im Auge behalten. Positive Aussagen von EU-Vertretern könnten den Euro vor dem Wochenende helfen, sich zu erholen. Gleichzeitig kann auch ein enttäuschendes US-Handelsbilanzergebnis, dem Euro neuen Auftrieb verleihen, der die gestrigen Kursverluste gegen den Dollar wieder ausgleicht.

Gold

Der Goldpreis fiel im gestrigen Nachmittagshandel um über $14 pro Feinunze, nachdem die jüngsten Äußerungen von EZB-Präsident Mario Draghi Anleger dazu veranlassten, ihre Fonds auf Safe-Haven-Anlagen zu verlagerten. Nachdem das Edelmetall zunächst bis auf die Marke von $1662,84 abwertete, konnte sich der Goldpreis zum Ende des europäischen Handels bis auf $1665 erholen.

Heute sollten Goldhändler ihr Augenmerk auf die US-Handelsbilanz richten. Sollte das Ergebnis unter den Erwartungen der Experten liegen, könnten sich die gestrigen Dollar-Gewinne teilweise umkehren, was den Goldpreis zum Wochenende hin stützen dürfte.

Technical Analysis

EUR/USD

Der Slow Stochastic auf dem Wochen-Chart ist kurz davor, einen rückläufigen Cross zu bilden. Dies deutet daurauf hin, dass sich in unmittelbarer Zukunft eine Abwärtskorrektur ergeben könnte. Darüber hinaus hat der Relative Strength Index auf demselben Chart in den überkauften Bereich gekreuzt. Hier könnte es eine kluge Wahl sein, Long-Positionen zu eröffnen.

GBP/USD

Der Williams Percent Range auf dem Wochen-Chart ist in den überkauften Bereich gefallen, ein Zeichen für eine mögliche Aufwärtskorrektur in naher Zukunft. Außerdem befindet sich der MACD/OsMA auf dem Tages-Chart kurz davor einen zinsbullischen Cross zu formen. Auch hier könnte es für Händler richtig sein, Long-Positionen zu eröffnen.

USD/JPY

Der Relative Strength Index auf dem Wochen-Chart hat in den überkauften Bereich gekreuzt und signalisiert damit eine mögliche Abwärtskorrektur in den nächsten Tagen. Diese Annahme wird vom Slow Stochastic auf demselben Chart gestützt, der bereits einen rückläufigen Cross geformt hat. Bei USD/JPY könnte es heute eine kluge Wahl sein, Short-Positionen zu eröffnen.

USD/CHF

Während der Williams Percent Range auf dem Wochen-Chart in den überkauften Bereich gekreuzt hat, zeigt ein Großteil der übrigen technischen Langzeit-Indikatoren USD/CHF derzeit im neutralen Bereich an. Eine abwartende Haltung einzunehmen, dürfte hier die beste Wahl sein. Eindeutigere Signale zeichnen sich voraussichtlich schon bald ab.

Wild Card

AUD/CHF

Ein zinsbullischer Cross beim Slow Stochastic auf dem Tages-Chart deutet hier auf eine mögliche Aufwärtskorrektur in unmittelbarer Zukunft. Außerdem ist der Williams Percent Range auf demselben Chart in den überkauften Bereich gefallen. Long-Positionen zu eröffnen, könnte für Forex-Händler heute eine kluge Wahl sein.

Indicators

DateTime GMT$€£¥EventPeriodPrev.ForecastImp
2013-02-08EUR
EU Economic Summithelp
**5
EU Economic Summit

Heads of State from European Union countries together with ECB President Jean-Claude Trichet are due to meet about the Greek economic crisis, a potential rescue plan and its impact on the European Union, in Brussels. A press conference is due to be held at the summit's conclusion.

2013-02-0800:30AUD
RBA Monetary Policy Statementhelp
**5
RBA Monetary Policy Statement

The Reserve Bank of Australia (RBA) Statement on Monetary Policy provides a detailed assessment of current economic conditions, prospects for inflation, and output growth. The report is published quarterly and holds critical insights into the bank's view of inflation and the economic conditions that will effect interest rates. Traders scrutinize this report as it's been known to provide clues about the bank's future monetary policy.

2013-02-0801:00USD
FOMC Member Evans Speakshelp
**3
FOMC Member Evans Speaks

Due to speak about economic outlook at the Bankers Association Luncheon, in Madison

2013-02-0805:00JPY
Economy Watchers Sentimenthelp
45.848.21
Economy Watchers Sentiment

This ia a report which measures the level of a diffusion index based on surveyed workers who observe consumer spending by virtue of their job.

2013-02-0806:45CHF
Unemployment Ratehelp
3.0%3.1%1
Unemployment Rate

This figure represents the percentage of potential workers that are currently unemployed and actively seeking a job. This report is typically overlooked as its information is derived from previously released indicators.

2013-02-0807:00EUR
German Trade Balancehelp
14.6B13.7B1
German Trade Balance

This indicator measures the difference between imported and exported goods and services from Germany. A Rising trend tends to have a positive impact on the EUR. Export demand and currency demand are directly linked because foreigners must buy the domestic currency to pay for the nation's exports. Export demand also impacts production and prices at domestic manufacturers;

2013-02-0807:45EUR
French Gov Budget Balancehelp
-103.4B-1
French Gov Budget Balance

This indicator measures the difference in value between the central government's income and spending for the year-to-date.

2013-02-0808:15CHF
Retail Saleshelp
2.9%3.2%3
Retail Sales

This report is a measure of the change in the total value of retail sales. Positive figures indicate economic growth.

2013-02-0809:00EUR
Italian Industrial Productionhelp
-1.0%0.2%1
Italian Industrial Production

This indicator provides a general measure for the value of all output produced by factories, mines, and utilities in Italy.

2013-02-0813:15CAD
Housing Startshelp
198K196K1
Housing Starts

This report is a measure of the number of new residential buildings which began construction during the previous month. It's a leading indicator of economic health because building construction produces a wide-reaching ripple effect. For example, jobs are created for the construction workers, subcontractors and inspectors are hired, and various construction services are purchased by the builder;

2013-02-0813:30CAD
Employment Changehelp
39.8K4.5K5
Employment Change

This report measures the number of jobs created during the previous month. It is one of the most important indicators of the economy's health since individual consumption makes up a significant portion of a country's GDP and has a direct correlation with employment.

2013-02-0813:30CAD
Trade Balancehelp
-2.0B-1.5B5
Trade Balance

This report measures the difference between imported and exported goods and services. A positive number indicates the country is exporting more goods than it is importing. A country with a growing positive trade balance may see their currency strengthen as a result.

2013-02-0813:30CAD
Unemployment Ratehelp
7.1%7.2%5
Unemployment Rate

This figure represents the percentage of potential workers that are currently unemployed and actively seeking a job. This report is typically overlooked as its information is derived from previously released indicators.

2013-02-0813:30USD
Trade Balancehelp
-48.7B-45.7B5
Trade Balance

This report measures the difference between imported and exported goods and services. A positive number indicates the country is exporting more goods than it is importing. A country with a growing positive trade balance may see their currency strengthen as a result.

2013-02-0815:00USD
Wholesale Inventorieshelp
0.6%0.5%1
Wholesale Inventories

Alteration in the value of goods, which are stored by wholesalers in the U.S. The data release is published monthly.

Disclaimer: Investment in the currency exchange is highly speculative and should only be done with risk capital. Prices rise and fall and past performance is no assurance of future performance. This and any analysis published or received from FOREXHINT.COM is for informational use. Accordingly we make no warranties or guarantees in respect of the content. The publications herein do not take into account the investment objectives, financial situation or particular needs of any particular person. Investors should obtain individual financial advice based on their own particular circumstances before making an investment decision on the basis of the recommendations in the analyses. While we try to ensure that all of the information provided is kept up-to-date and accurate we accept no responsibility for any use made of the information provided. FOREXHINT.COM will not be held responsible for the reliability or accuracy of the information available. The content herein is provided in good faith and believed to be accurate; however, there are no explicit or implicit warranties of accuracy or timeliness made FOREXHINT.COM or its affiliates. The reader agrees not to hold FOREXHINT.COM or any of its affiliates liable for decisions that are based on information from this website. FOREXHINT.COM highly recommends that before making a decision, the reader collects several opinions related to the decision and verifies facts from at least several independent sources.